Diese Gruppe richtet sich an:

Kinder ab 6 Jahren im Beisein eines Elternteils

  • Kinder mit Ein- oder Durchschlafstörungen, nächtliches Zähneknirschen

  • Kinder mit Schmerzstörungen

  • Kinder mit Ängsten

  • Kinder mit Konzentrationsproblemen

Was wird gemacht?

Die Kinder lernen mit dem Elternteil progressive Muskelrelaxation in der Lang- und Kurzversion. Dabei werden nach und nach Muskelgruppen zunächst für kurze Zeit angespannt, um danach zu entspannen. Dadurch entsteht ein allgemeiner Entspannungszustand, die Körperwahrnehmung wird geschult. Die Muskelrelaxation wird auch mit anderen Entspannungstechniken (Atemübungen, Fantasiereisen, etc.) kombiniert. Die Übungen sollen bestenfalls zuhause in den Alltag integriert werden. Sie können u.a. helfen Angstzustände zu ü